logo
  
Kindergärten Pflichtschulen Berufsbildende Schulen AHS außerschulische Betreuung Zusatzqualifikationen Organisationen
Volksschulen
Neue NÖ Mittelschulen

Allgemeine Informationen
Kartendarstellung
Listendarstellung
Schulvergleich

Polytechnische Schulen
Sonderschulen
Ganztägig getrennt
Ganztägig verschränkt

Schwerpunktsuche

 
 

Neue NÖ Mittelschulen

Allgemeine Informationen
Die Neue Mittelschule hat die Aufgabe, die SchülerInnen je nach Interesse, Neigung, Begabung und Fähigkeit für den Übertritt in mittlere oder höhere Schulen zu befähigen und auf das Berufsleben vorzubereiten. Die Neue Mittelschule ist eine neue gemeinsame Pflichtschule für alle 10- bis 14-Jährigen und wird seit 1. September 2012 als Regelschule geführt. Mit dem Schuljahr 2014/15 sind nunmehr in Niederösterreich alle Hauptschulen zu Neuen Mittelschulen, in diesem Bundesland als Neue Niederösterreichische Mittelschulen (NNÖMS) bezeichnet, umgewandelt worden.

Bildungsziele
Die Vermittlung einer grundlegenden und vertiefenden Allgemeinbildung sowie die Vorbereitung auf das Berufsleben bzw. die Ermöglichung des Übertritts in mittlere oder höhere Schulen ist oberstes Ziel.

Bildungsinhalte
Der Unterricht an der Neuen Mittelschule erfolgt nach dem Lehrplan der Unterstufe der allgemeinbildenden höheren Schule (AHS) und wird von LehrerInnen der Neuen Mittelschule und der jeweiligen Partnerschule (AHS oder berufsbildende höhere Schule) gemeinsam in Teams gestaltet. Nach der 2. Klasse kann ein Übertritt in eine allgemeinbildende höhere Schule erfolgen.

Auf die Einzigartigkeit jedes Kindes soll individuell eingegangen werden, das bedeutet:

Übertrittsmöglichkeiten/Berufliche Möglichkeiten
Gemäß dem Konzept der Neuen Mittelschule muss nunmehr nicht am Ende der 4. Klasse Volksschule darüber entschieden werden, ob ein höherer Bildungsweg eingeschlagen werden soll, die Entscheidung für den Übertritt in eine allgemeinbildende höhere Schule bzw. für einen höheren Bildungsweg kann später erfolgen.

Der erfolgreiche Abschluss der Neuen Mittelschule berechtigt die SchülerInnen, je nach erreichtem Bildungsziel, zum Besuch einer weiterführenden mittleren oder höheren Schule.

Nach der 9. Schulstufe (Polytechnikum) kann der Eintritt ins Berufsleben erfolgen. Die Übertrittsmöglichkeiten in eine höhere Schule richten sich nach dem Lernerfolg, wurde dieser nicht erreicht, kann eine Aufnahmeprüfung gemacht werden.

Besonderheiten

Nähere Informationen: http://www.neuemittelschule.at

Der Text bezieht sich auf das Schulorganisationsgesetz 1962, BGBl. 162/1962, i.d.g.F. BGBl. 48/2014, insbesondere § 21.

 
 

\"Foto\"